01.10.2017

Der Unternehmensblog – Wofür eignet sich der Blog über Ihr Unternehmen?

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass zunehmend mehr Unternehmen – ergänzend zum Webauftritt – einen Blog führen? Diese Methode wird als Coporate Blog verstanden – ganz im Sinne von der Unternehmensblog kooperiert mit der Unternehmenswebseite und baut auf ihr auf. Von der Unternehmensgeschichte bis hin zu deutlichen Produkt- oder Werbebotschaften plaudern Unternehmer über ihr Unternehmen in dazugehörigen Corperate Blogs. Ihre Produkte oder abgeschlossene Projekte werden ebenso publiziert, wie Events und Veranstaltungen oder Sonderaktionen. Sogar die Verstärkung im Team durch einen neuen Mitarbeiter wird häufig in einem Unternehmensblog der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Warum ist es förderlich einen Unternehmensblog zu führen?

Für Unternehmer, wie Sie es sind, ist es durchaus sinnvoll einen Unternehmensblog – ergänzend zum Webauftritt – zu führen, denn mit dieser einfachen Art und Weise erhöhen Sie Ihren Bekanntheitswert. Generieren Sie neue Kunden und grenzen Sie sich gezielt von Ihrer Konkurrenz ab. Prägen Sie Ihr Unternehmen zur Marke und zeigen Sie Ihren Kunden, durch welche Leistungen sich Ihr Unternehmen auszeichnet.

Selbstverständlich ist die Führung eines Unternehmensblogs mit Arbeit verbunden und bedarf einer gründlichen Vorbereitung. Zudem sollte Ihr Unternehmensblog ein Teil Ihrer Content-Marketing-Strategie sein. Diese setzt sich zumeist aus mehreren Elementen zusammen. Bestehende und potenzielle Kunden sollen mit interessanten, themenrelevanten und nützlichen Informationen zu Ihrem Unternehmen in Ihrem Blog versorgt werden. Besonders gut kommen Inhalte an, bei welchen Ihre Leser initiativ agieren können.

Der Unternehmensblog – Wie gewinnt man neue Kunden?

Die Frage: Wie man neue Kunden durch seinen Blog gewinnt, kann nicht pauschalisiert nicht beantwortet werden. Abhängig vom Unternehmen selbst, gestaltet und definiert sich die Kundengewinnung durch einen Blog ausschließlich über seine Inhalte. Es ist also wichtig, dass Ihr Unternehmensblog mit relevanten Inhalten, welche Ihre Zielgruppe ansprechen, bestückt wird. Selbstverständlich ist dazu eine Themenplanung notwendig.

Einige Unternehmen verfahren in der Planung in wiederkehrender Routine folgenden Phasen:

  • Planung
  • Produktion
  • Veröffentlichung | Verbreitung beispielsweise durch Social-Media-Marketing
  • Analyse

Während der ersten Phase – der Planung – sollten Sie sich immer wieder an Ihrer Zielsetzung – Ihr Unternehmen betreffend – orientieren. Zu berücksichtigen gilt es dabei jedoch nicht nur die Ziele Ihres Unternehmens, sondern vielmehr geht es darum diese Ziele an die Bedürfnisse Ihrer Kunden anzupassen. Auch die Recherche nach den richtigen Keywords sowie die Auswahl der passenden Kommunikationskanäle spielen bereits in der Planung eine wichtige Rolle.

Im zweiten Schritt geht es um die Produktion, welche sich durch das Schreiben von Beiträgen definiert. Dabei stehen die Interessen Ihres Unternehmens gekoppelt an die Interessen Ihrer Leser im Vordergrund. Achten Sie auf Qualität! Je besser die Qualität Ihrer Beiträge, je höher ist Bereitschaft Ihrer Leser im Beitrag zu verweilen. Auch die Wahrscheinlichkeit aus potenziellen Kunden echte Kunden zu gewinnen ist wesentlich größer, wenn die Qualität Ihrer Blogbeiträge hoch, zielgruppengerecht und themenrelevant gestaltet wurde. Ein Blogbeitrag sollte immer einen gewissen Mehrwert für den Leser in sich tragen.

Die dritte Phase, die Phase der Veröffentlichung. Sie beinhaltet die zielgruppengerechte Verbreitung Ihres Blogbeitrags. Während man sich im Anschluss der Analyse widmet. Die Analyse der Phase vier hilft Ihnen sich zu orientieren. Sie erfahren was in einem Blogbeitrag besonders gut funktioniert hat oder bei welchem Blogbeitrag Ihre Leser ausgeblieben sind. Durchlaufen Sie diese Phasen immer wieder, kann die Analyse einen wesentlichen Teil zum Erfolg Ihres Unternehmensblogs beitragen.

Tipp: Verlinken Sie in Ihrem nächsten Newsletter doch auf Ihren neusten Blogbeitrag!